Maulwurf Fangen

Haben Sie Geduld, Ausdauer und die rechten Nerven, dann können Sie sich in Manier unserer Vorfahren, der Jäger und Sammler, auf die Lauer legen, und mit bloßen Händen, oder einer Schippe bewaffnet, den Maulwurf fangen. Andererseits kommt gelegentlich auch eine Maulwurf Lebendfalle zum Einsatz, welche den Maulwurf fangen soll. Alternativen zum Maulwurffangen sind Möglichkeiten, die den Maulwurf vertreiben.
Diese Falle eignet sich, um einen Maulwurf lebendig zu fangen!
Maulwurf Lebendfalle
Die rohrförmige Maulwurffalle hat an ihren Enden eine Klappe aus Metall. Durch diese tritt der Maulwurf ins Innere, gelangt allerdings ohne Hilfe nicht mehr nach draußen. Die Konstruktion lässt sich jedoch öffnen, so dass der Maulwurf schließlich unversehrt in die Freiheit entlassen werden kann.
Lebendfalle Maulwurf

Selbst einen Maulwurf fangen

Gelegentlich kann man als aufmerksamer Beobachter nämlich tatsächlich erkennen, wenn das Tier gerade einen Maulwurfhügel aufwirft und sich damit bemerkbar macht. Gelegentlich sucht der Maulwurf zudem seine Bauten auf. Hier heißt es dann tapfer Geduld bewahren, und Sie haben vielleicht das Glück einen solchen auf frischer Tat zu ertappen. Nun gilt es schnell zu sein, möchten Sie mit Handschuhen oder einem Spaten den Maulwurf fangen - selbstverständlich lebendig. Heben Sie dazu fix ein Stück Erde aus, wenn der eifrige Buddler sich im Maulwurfshaufen, beziehungsweise einem oberflächennahen Gangsystem, befindet.

Ich selbst konnte einst ein solches Tier beobachten, wie es vor mehreren Jahren aus seinem Hügel auf meinem Grundstück ragte und munter Erde aufschaufelte. Es war ein einmaliges, und rückblickend sehr schönes Erlebnis. Obwohl der Kleine sich stets unter der Erde, in Schlamm und Unrat befindet, hatte er ein wunderschönes, seidig glänzendes Fell, beachtete mich kaum und tat sein Werk. Mein Ansinnen, nämlich den Maulwurf fangen, brachte ich nun nicht mehr übers Herz, und ließ ihn daher wieder in seinem Erdloch verschwinden

Maulwurf fangen mit Einschränkungen

Beachten Sie in jedem Fall, dass die Tiere nicht zu Unrecht unter Artenschutz stehen. Jede unnötige Störung, Verletzungen oder gar der Tod des Maulwurfs ist unbedingt zu vermeiden und dies ist auch gesetzlich geregelt! Als besonders geschütztes Tier ist lediglich das Vertreiben des Maulwurfs aus dem heimischen Garten auf sorgsame und natürliche Weise gestattet. Ein Maulwurfschreck eignet sich zum Beispiel hierfür. Haben Sie tatsächlich einen lebenden Maulwurf gefangen, so gilt es diesen daher selbstverständlich unmittelbar und unversehrt wieder freizulassen. Tragen Sie ihn dazu ein ganzes Stück weit von Ihrem Grundstück weg, oder setzen Sie ihn auf einer verwilderten Wiese aus

Warum man nicht immer den Maulwurf fangen sollte

Obwohl für praktisch jeden Maulwurfhügel auf einem gepflegten Rasen störend sind, so verkenne  fast alle die nützlichen Seiten und positiven Eigenschaften, die mit dem Tier auf dem Grundstück Einzug halten. So ist der Kleine beispielsweise Garant für eine gesunde Bodenqualität.
Zudem ist er der perfekte Schädlingsbekämpfer, der Insekten und Schneckenlarven in rauen Mengen vertilgt. Als Fleischfresser verschont er dabei natürlich Ihre Pflanzen und deren Wurzeln, während er zugleich durch seine Grabungen den Boden auflockert.

Den Maulwurf fangen und aus dem Garten zu verbannen ist daher nicht immer die richtige Entscheidung. Und da auch natürlich Methoden existieren, um den Maulwurf schmerzfrei und komplikationslos zu bekämpfen, hat das Maulwurffangen zu Recht ausgedient.
Maulwurfschreck
Maulwurfschreck
Maulwurf Lebendfalle
Maulwurf Lebendfalle
Maulwurfbekämpfung
Maulwurfbekämpfung