Maulwurf vertreiben - Hausmittel

Viele Besitzer eines eigenen Gartens kennen das Problem. Unversehens sprießen eines Tages unliebsame Maulwurfhügel auf der Rasenfläche. Da das Bekämpfen der Maulwürfe mit Fallen oder der chemischen Keule gemäß der Naturschutzgesetze verboten ist, werden immer wieder Hausmittel eingesetzt um die Maulwürfe zu vertreiben. So existieren verschiedene Ratschläge und Möglichkeiten der Maulwurfbekämpfung mit Hausmitteln, die seit Jahrzehnten verbreitet und im Internet vielfach nachgelesen werden können.

Hausmittel gegen Maulwürfe

Ein simples Hausmittel zum Vertreiben des Maulwurfs, das sich sicherlich in den meisten Haushalten findet, ist Molke und Buttermilch. Diese beiden Zutaten sollen nun in einer kleinen Schüssel vermengt und einige Tage stehen gelassen werden, bevor die Mischung in die am Maulwurfshaufen freigelegten Gänge geschüttet wird. Buttermilch und Molke werden alsbald einen säuerlich-ranzigen Geruch verströmen, den die Maulwürfe alles andere als angenehm empfinden. Alternativ kann auch einige Tage warm gestellte Hefe den gleichen Effekt provozieren. Das Hausmittel vertreibt demnach die Plagegeister umweltfreundlich und für alle Beteiligten schonend.

Um den Maulwurf mit Hausmitteln zu vertreiben hat sich auch Zitrusöl bei manchen mit Erfolg durchgesetzt. Dazu werden aus einem kleinen Fläschchen Zitrusöl ein paar wenige Tropfen in das Gangsystem der Maulwürfe verbracht. Der beißende Geruch soll die kleinen Tierchen ebenso verschrecken, und zur Flucht animieren. Gelegentlich wird auch eine Tasse Essigessenz, die über den Maulwurfhaufen geschüttet wird, als Abschreckung empfohlen.

Auch Knoblauch ist als Hausmittel gegen Maulwürfe verschrien. Dabei werden jeweils einige Knoblauchzehen in der Nähe des Maulwurfloches in die Erde gesteckt. Der Geruch ist für die Tiere dabei äußerst unangenehm, weshalb sich diese nach einem neuen Quartier umsehen werden.

Maulwürfe mit Hausmitteln vertreiben

Weitere Hausmittel um Maulwürfe zu vertreiben sind Plastik- oder Glasflaschen, die bis zu ihrem Hals im Erdboden vergraben werden. Wind, der über den Flaschenhals bläst erzeugt Töne und Schwingungen, die von den Tieren störend wahrgenommen werden sollen. Ich persönlich habe damit keine guten Erfahrungen gemacht.

Meines Erachtens lohnt sich jedoch folgendes Verhalten: Maulwürfe lieben ein ruhiges Stück Wiese und schätzen die Ruhe dabei ebenso sehr wie wir Menschen. Ein belebter Rasen, Kinder, die darauf spielen und ein Grundstück, das häufig betreten und auf dem gearbeitet wird schreckt die ungebetenen Gäste eher ab. So lößt sich das Problem gelegentlich auch von ganz alleine, während die unansehnlichen Erdhaufen mit einem Rechen schnell beseitigt sind!

Pflanzen gegen Maulwurf

Auch Holunder, Tagetes, Thuja oder Wermut versprechen gelegentlich die Vertreibung des Maulwurfs. Hier kann die Pflanze selbst, oder eine aus den Pflanzen angesetzte Jauche, gegen die Plagegeister helfen. Auch wenn das Maulwurf vertreiben mit Hausmitteln nicht immer erfolgreich ist, so sind doch die meisten Maßnahmen einfach umzusetzen, und im Rahmen einer tierfreundlichen Maulwurf Vertreibung durchaus einen Versuch wert.
Maulwurfschreck
Maulwurfschreck
Maulwurf Lebendfalle
Maulwurf Lebendfalle
Maulwurfbekämpfung
Maulwurfbekämpfung